Wiesenmarkt

Das vorletzte Wochenende in Deutschland. Ich schwebe in einer Mischung aus Abschiedsschmerz, Vorfreude, Überforderung und totaler Aufregung. Das mein Herz oder mein Kopf noch nicht explodiert sind, grenzt irgendwie an ein Wunder. Ich neige außerdem dazu, alles schön zu reden. “Oh dann ist das ja jetzt das letzte Mal das wir uns sehen vor deinem Abflug.” “Nein, nein. Wir sehen uns bestimmt nochmal.” Oder auch nicht. Eher nicht. Ziemlich sicher sogar. Aber sagen kann ich das einfach nicht. Ach und nah am Wasser gebaut war ich ja eh schon immer. Inzwischen hab ich mein Häuschen aber mitten im Nil platziert. Anders kann ich mir die ständigen Emotionsausbrüche nicht erklären. Und dabei ist es eigentlich “nur” knapp ein halbes Jahr. Aber auch das kann sich vorher eben verdammt lange anfühlen. Hoffentlich wird die Zeit nur so dahin fliegen dank all der neuen Erfahrungen, Abenteuer und Menschen. Und bevor ich jetzt weiter Tränchen verdrücke, lenke ich mich lieber noch ein bisschen mit Gossip Girl ab.

Ciao Bella

Schreibe einen Kommentar

19 − acht =