Serfaus, meine große Liebe

Gut die Hälfte meines genetischen Bauplans besteht aus bayrischem Grundmaterial. Das merkt man jetzt nicht besonders an einem Dialekt, jodeln kann ich auch nicht und wandern hat mir schon als Kind nicht besonders viel Freude bereitet. Vielleicht auch gerade als Kind. Dafür haben zwei Sachen besonders gut durchgeschlagen: Meine Vorliebe für Brezen & Skifahren.

Atmende Berge, Tunnelblick& Sonnenschein- unser MalleUrlaub

Um nochmal alle Sonnentanks aufzufüllen und dem herbstlichen Unialltag zu enfliehen, ging es Ende des Sommers für eine Woche mit Rafael nach Mallorca. Für mich tatsächlich das erste Mal. Mallorca& Pärchenurlaub. (das Wort find ich allerdings grauenhaft!) Auf unserer Familie lastet nämlich der Mallorca-Fluch. Gefühlt 100 Mal haben wir Mallorca schon gebucht- und immer ist […]

Mit dem Zug nach Montpellier – meine Tour de France Part 8

Montpellier liegt ungefähr 40 Minuten mit dem Zug von Nîmes entfernt. Lässt man das Bus suchen von der Jugendherberge, das Ticketautomaten suchen, das anschließende Ticket buchen und das Zug suchen außer acht. Rechnet man das mit ein steht einem schon, bevor man den Zug überhaupt bestiegen hat, eine Odysee zwischen ein und zwei Stunden bevor. […]

Die Ritter von Carcassonne& Nîmes – Meine Tour de France Part 7

Es regnet immer noch kleine, fiese Bindfäden, als wir am Morgen unser Auto packen& dem Hostel irgendwo im Nirgendwo Leb wohl sagen. Hier hält uns wirklich nichts. Wir entschließen uns dazu, wenigstens einmal durch Toulouse soweit wie möglich durch zu fahren, um auch etwas von der Innenstadt gesehen zu haben. Ich glaube, hätten wir ein […]